Apart Hotel Gera

schlummern zu entspannten Preisen...
 

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau

Sternensturm am Nachthimmel

 

 

Einmal im Jahr muss sich der Himmel über Gera auf etwas gefasst machen. Dann spielen die Sterne am Firmament scheinbar verrückt – oder wie sonst sollte man es bezeichnen, wenn Tausende Funken am Nachthimmel im Takt der Musik tanzen? Verantwortlich für den gewaltigen Lichterzauber ist das größte Feuerwerksspektakel in Thüringen: Das Internationale Feuerwerksfestival „Flammende Sterne“. Seit mittlerweile acht Jahren lockt es die besten Pyrotechniker der Welt auf den Flugplatz Gera-Leumnitz. Über 150.000 Besucher haben den Wettstreit der Feuerwerker seit seiner Premiere im Jahr 2005 bestaunt, Feuerwerksfirmen aus 10 verschiedenen Nationen waren zu Gast, darunter Japan, die USA, Südafrika, Italien, Großbritannien, Deutschland, Griechenland, Portugal, China und Kanada. Und längst hat sich der Feuerwerkswettbewerb nicht nur fest im Veranstaltungskalender der Region verankert, sondern auch in der internationalen Pyrotechnikerszene einen exzellenten Namen gemacht – die Bewerbungen aus aller Welt für die Teilnahme am Festival steigen von Jahr zu Jahr.

 

In knapp zwei Wochen – am 6. September -  treten bei den 8. Flammenden Sternen in Gera nun abermals zwei Pyrotechnikfirmen von Weltruf im feurigen Duell gegeneinander an und lassen dabei gewaltig die Muskeln spielen: Aus Schweden reist das Feuerwerksunternehmen „Pyroswede AB“ an, als Kontrahent steigt Titelverteidiger „Innovative Pyrotechnik“ aus Deutschland in den Ring. Man könnte den Schweden einen leichten Vorteil unterstellen, da sie sich als Skandinavier mit Feuer und Licht traditionell bestens auskennen – man denke nur an Schwedenfackeln, Midsommar-Feuer und die Lichterkönigin Lucia. Und tatsächlich hat die Firma „Pyroswede AB“ mit Chef-Pyrotechniker Rainer Haag ihr Können schon bei eindrucksvollen Großveranstaltungen unter Beweis gestellt. Unter anderem war das Unternehmen für die Feuerwerke bei den Olympischen Winterspielen in Lillehammer, bei Nobelpreis-Verleihungen und bei Feuerwerks-Wettbewerben in Valencia, Monaco, Paris und Shanghai verantwortlich. Doch auch das deutsche Team kann in zwei Wochen selbstbewusst in den Wettkampf gehen – als zweifacher Pyrotechnik-Weltmeister gibt es vermutlich nur wenige Gegner, die einem das Fürchten lehren können. Und so stand das Team von „Innovative Pyrotechnik“ bei den Flammenden Sternen nicht umsonst schon mehrmals auf dem Siegertreppchen. Eines steht jedenfalls jetzt schon fest: Die Besucher erwartet in diesem Jahr ein emotionsgeladenes Feuerwerks-Duell.

.

Übrigens werden auch dieses Jahr wieder beide Musikfeuerwerke an einem einzigen Abend, direkt hintereinander zu sehen sein. Dadurch erhalten alle Besucher die Möglichkeit, die Feuerwerksshows direkt zu vergleichen und anschließend ihre Bewertung abzugeben. Welches der beiden Feuerwerksteams schönere Gebilde aus Feuer und Licht an den Nachthimmel malt, entscheiden am Ende Publikum und Jury gemeinsam – dabei sein lohnt sich also!

 

Und auch das große Rahmenprogramm der Flammenden Sterne kommt dieses Jahr feurig und mit vielen neuen Attraktionen daher. Besonders spektakulär verspricht die Moto-Freestyle-Show zu werden, denn Stuntman Satu fürchtet weder Tod noch Teufel. Dem Publikum allerdings wird bei seinen Kunststücken - Kopfstand auf dem Motorrad bei voller Fahrt, Surfen auf dem Motobike, Satu als menschliche Rampe für Sprünge mit dem Motorrad oder Feuerspucken bei 100 km/h - der Atem stocken. Nicht weniger waghalsig geht es bei der Gruppe Pila Accendi zu, die es meisterhaft versteht, mit dem Feuer zu spielen. Die Feuerkünstler jonglieren mit brennenden Bällen, wirbeln Feuerketten durch die Luft und lassen die Flammen über den Körper gleiten.

 

Für heiße Beats ist auch in diesem Jahr wieder die ANTENNE THÜRINGEN-Bühne zuständig. Auf ihr rocken die Bands „Horizont“ und „AT Allstars & SUEn“ bis in die Nacht hinein. Moderiert wird die ganze Show von den allseits bekannten ANTENNE THÜRINGEN-Moderatoren Romy Andres und Adi Rückewold. Temperamentvollen Rhythmus, der in die Füße geht, verspricht außerdem das Percussion Art Ensemble. Und auch auf Kinder wartet ab 17.00 Uhr wieder ein großes Spiel- und Mitmachprogramm, unter anderem mit Wildwest-Rallye, der verrückten Feuer- und Fakirshow von Thomy dem Weltenbummler, Geschicklichkeitsspielen, Mal- und Bastelecke, Kinderschminken, Kletterwand, Bogenschießen und vielem mehr.

 

Tickets für die 8. Flammenden Sterne auf dem Flugplatz Gera-Leumnitz gibt es noch bis 6. September im Vorverkauf. Sie kosten für Erwachsene 13,60 Euro

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor. Um Sie auf gewohntem Niveau informieren zu können, werden wir noch ein wenig Zeit benötigen. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!